Diese Seite drucken

Zaoud der Kinderlehrer

Schweres Erdbeben in Pakistan

8 Oktober 2005 erlebte Pakistan das schlimmste Erdbeben seiner Geschichte. Fast 100 000 Menschen starben und 3 Millionen verloren in wenigen Sekunden alles, was sie besaßen. In ein normales Leben zurückzufinden ist für viele ein langer und schwerer Weg. Ihre Dörfer sind zerstört, die Familien zerrissen und die Felder für immer unter den Geröllmassen begraben.

Am stärksten betroffen sind die Kindern. Sie haben mit den traumatischen Erlebnissen am stärksten zu kämpfen. Zaoud aus dem kleinen Dorf Nailee am Fuße der Himalaja Ausläufer will tapfer sein. Für Zaoud und seine kleinen Mitschüler ist Schule jetzt wichtiger denn je. Die täglichen Rituale und Pflichten bringen den Alltag für die Kinder zurück und das hilft zu vergessen. Eine der Lieblingspflichten von Zaoud ist das Amt des Hilfslehrers. Viele Lehrer sind ausgefallen Ahmad und seine wenigen Kollegen können Hilfe gebrauchen.

Wir begleiten den kleinen Zaoud, wie er lernt und lehrt. Ein halbes Jahr nach dem Beben hat die Öffentlichkeit das Leid in Pakistan fast vergessen.

Dieser Film entstand mit Unterstützung von Aktion Deutschland Hilft

>

© 08.10.05 Imagofilm


Previous page: Spuren im Weltall
Nächste Seite: Werbe- & Imagefilme