Diese Seite drucken

Spuren im Weltall

Buschmänner und Computerspezialisten kooperieren in einem Projekt.

Diese Kurzdokumentation für den NDR zeigt die kulturelle Vielfalt in Südafrika. Vet Piet ein Spurenleser aus der Kalahari erklärt Wissenschaftlern wie man Spuren liest. Gemeinsam werden daraus Computersymbole abgeleitet, die Analphabeten verstehen. Der Computerspezialist Louis Liebenberg macht daraus das Computerprogramm Cybertracker, das über das Satellitennavigationssystem GPS Spuren festhält und so die Grundlagen für weltweite Ökosystembeobachtungen schafft.

Dieses weltweite Projekt ermöglicht jedem Betrachter Spuren im Weltraum selber zu verfolgen.

© 04.08.09 Imagofilm